Hallo und herzlich willkommen auf den Internetseiten der
Initiative zur Stärkung der Region um
“Windhagen / Rottbitze / Vettelschoß / St. Katharinen”.

Aktuelle Terminübersicht

03.11.2015, 19:30 Uhr
ISR Stammtisch.

04.11.2015, 19:30 Uhr
Vortrag / Workshop zum Thema „Patientenverfügung“, Restaurant Nattermanns, Kalenborn.

01.12.2015, 19:30 Uhr
ISR befragt die Kandidaten zur Landtagswahl 2016, Restaurant Il Pozzo, Windhagen.

11.12.2015, 19:00 Uhr
ISR Jahresabschluss-Informationsveranstaltung, Hotel-Restaurant Domblick, Rottbitze.

05.01.2016, 19:30 Uhr
ISR Stammtisch.

25.01.2016, 19:00 Uhr
Mitgliederversammlung mit Vorstandsneuwahlen, Hotel Dormero, Windhagen.

ISR Gewerbeschau ein voller Erfolg

Am 26.04.2015 öffnete die sechste Ausgabe der ISR-Gewerbeschau ihre Pforten.


118 Aussteller waren auch unser absoluter Rekord freute sich Martin Buchholz, erster Vorsitzender der ISR-Windhagen e.V. gemeinsam mit den Vorstandskollegen Hans-Heinrich Muss und Trudi Saal.

Trotz ein paar kleiner Regenschauer war die Besucherzahl höher, als bei den letzten ISRGewerbeschauen. Rund 15.000 Besucher nutzten den Tag um sich ein Bild über das umfassende Leistungsspektrum der Unternehmen aus der Region zu machen.
„Die ISR-Gewerbeschau macht eindrucksvoll das Leistungsspektrum unserer Region deutlich“ so Achim Hallerbach, erster Kreisbeigeordneter, der gemeinsam mit zahlreichen Ehrengästen aus Politik und Wirtschaft von Martin Buchholz begrüßt wurde. Unter den Ehrengästen waren Josef Rüddel (Bgm Windhagen), Martina Krumscheid (1.Beigeordnete Windhagen), Helmut Wolff (2. Beigeordneter Windhagen), Heinrich Freidel (Bgm Vettelschoß), Willi Knopp (Bgm St.Katharinen), Hans-Josef Weißenfels (1.Beigeordneter St.Katharinen), Klaus Munk (stellv. Bgm Bad Honnef), André Gottschalk (1.Beigeordneter VG Asbach), Achim Hallerbach (1.Beigeordneter Kreis Neuwied), Ellen Demuth (MdL), Konrad Breul (Raiba Neustadt), Martin Leis (Raiba Neustadt), Thomas Paffenholz (SK Neuwied), Fabian Göttlich (IHK Neuwied), Kurt Krautscheid (Präsident HWK Koblenz).

Das umfassende Rahmenprogramm mit Kinderschminken, Puppentheater, Bungeerun, Segway- Arena, einem Kran mit Gondel, mit dem man sich 50 Meter in die Höhe ziehen lassen konnte uvm. sorgten dafür, dass die ISR-Gewerbeschau auch im Jahr 2015 wieder eine Veranstaltung für Groß und Klein war.

Bei der Versteigerung von Sachspenden, die von den Ausstellern gespendet wurden, wurde ein Erlös von über 1.400,00 Euro eingespielt. Dieser Erlös wird durch die ISR für ein gemeinnütziges Projekt zum Thema „Kinder“ in der Region gespendet. Ein großes Kompliment geht an die Aussteller, denn alle Aussteller hatten sehr interessant und mühevoll gestaltete Stände.

Die ISR Aktiven bedanken sich ganz herzlich bei allen Ausstellern und Besuchern der ISRGewerbeschau für die gelungene Veranstaltung und die harmonische Zusammenarbeit.
Wir hoffen, dass die ISR-Gewerbeschau dazu beiträgt, dass möglichst viele Menschen ihren Bedarf an Waren und Dienstleistungen zukünftig bei lokalen Unternehmen in unserer Region decken werden, so Martin Buchholz, 1.Vorsitzender der ISR-Windhagen e.V.
Ich freue mich auf die Nachleseveranstaltung am 19.05.2015 um 19:30 Uhr im Restaurant Il Pozzo, zu der alle Ausstellerinnen und Aussteller ganz herzlich eingeladen sind, so Martin Buchholz, 1.Vorsitzender der ISR-Windhagen e.V.

ISR Sommer-Informationsveranstaltung bei strahlendem Sonnenschein

Am 06.07.2014 war es wieder so weit: Der Vorstand der Initiative zur Stärkung der Region um Windhagen hatte seine Mitglieder zu einer Sommer-Informationsveranstaltung ins Hotel/Restaurant Markt 1 nach Aegidienberg eingeladen.

Nach dem dem Fassanstich um 11:30 Uhr durch Martin Buchholz (1.Vorsitzender), Hans-Heinrich Muss (2.Vorsitzender) und Trudi Saal (3.Vorsitzende) konnten sich die Besucher der Veranstaltung am reichhaltigen Mittagsbuffet, welches in Zusammenarbeit zwischen Hotel/Restaurant Markt 1 und Metzgerei Witt organisiert war, sowie am Kuchenbuffet der Konditorei Nowak bedienen.

Die Firma UP-Entertainment sorgte mit Attraktionen wie „Hau den Lukas“, einem „Nagelbalken“ oder passend zur WM mit einer „Torwand“ sowie einem „Kicker“ des Bauzentrums Hans Saal für Abwechslung für die rund 70 Gäste.

Gegen 14:00 Uhr war es dann soweit. Der mit Spannung erwartete Termin der Gewerbeschau 2015 wurde veröffentlicht. Die ISR-Gewerbeschau findet am 26.04.2015 im und um das Bürgerzentrum in Windhagen statt, verkündete Martin Buchholz im Beisein der Vorstandskollegen.
Im weiteren Verlauf stellte Martin Buchholz dann verschiedene Neuerungen der Richtlinien zur Gewerbeschau dar.

Die ISR-Mitglieder freuten sich besonders über die Information, dass die Teilnahme an der ISR-Gewerbeschau auch zukünftig für den Gegenwert eines Abendessens möglich ist. So beträgt die Ausstellergebühr für einen Innenstand (3×2 Meter) für ISR-Mitglieder 40,00 Euro.

ISR-Mitglieder können sich ab sofort bis zum 30.11.2014 als Aussteller zur 2015er Gewerbeschau anmelden. Im Anschluss daran können sich Firmen, die nicht Mitglied der ISR sind, aber ihren Firmensitz im ISR-Gebiet (Vettelschoß, St. Katharinen, Windhagen, Rottbitze, Aegidienberg) haben, bis 31.12.2014 als Aussteller anmelden. Vom 01.01.2015 bis 28.02.2015 ist dann die Anmeldung für Firmen möglich, die weder ISR-Mitglied sind, noch ihren Firmensitz im ISR-Gebiet haben.

Der Vorstand der ISR Windhagen e.V.

V.l.n.r.: Trudi Saal (3.Vorsitzende), Martin Buchholz (1. Vorsitzender),

Hans Heinrich Muss (2. Vorsitzender)

Foto: Elisabeth Klöckner, fotoelli.de

Richtlinien zur Gewerbeschau 2015

ISR-Windhagen – Standortsicherung

Die ISR-Windhagen e.V. hat sich die „Stärkung der Region“ auf die Fahnen geschrieben. Zur Stärkung der Region gehört auch die aktive Sicherung der Region als Standort für Unternehmen und als Wohnort für Familien gleichermaßen, teilte Martin Buchholz, 1.Vorsitzender der ISR-Windhagen e.V. mit.
 
Am 05.11.2013 fand ein Arbeitsgespräch zu zwei entsprechenden Themenbereichen statt, an dem auch Achim Hallerbach, 1.Kreisbeigeordneter des Kreises Neuwied teilgenommen hat.
 
Derzeit wird der Nahverkehrsplan für den Kreis Neuwied neu entwickelt. Gerade in unserer ländlich geprägten Region ist der öffentliche Personennahverkehr nicht ideal ausgebaut. Dadurch kommt es immer öfter zu Herausforderungen für die Unternehmen, wenn es darum geht, Auszubildende einzustellen und dazu beizutragen, dass diese sicher und pünktlich zum Arbeitsplatz kommen.

Auch Rainer Schäfer, Hoteldirektor vom Dorint Hotel in Windhagen-Rederscheid berichtete, dass er sich eine bessere Anbindung vom Rhein nach Windhagen für seine Gäste wünschen würde.
 
Der ÖPNV ist somit ein Standortfaktor für die Unternehmen in unserer Region.
 
Aus diesem Grund führt die ISR-Windhagen e.V. eine erneute Befragung ihrer Mitglieder durch, damit der möglicherweise vorhandene Bedarf bei den Unternehmen in der Region in die Planung mit eingebracht werden kann.
 
Als zweiten Themenbereich beschäftigten sich die Teilnehmer mit dem Thema der Kinderbetreuung. Kinderbetreuung ist mittlerweile zu einem „harten Standortfaktor“ in unserer Region geworden erläuterte Achim Hallerbach. Es kommt immer wieder bei Mitarbeiter(innen) zu Konflikten zwischen dem Bedarf an Flexibilität am Arbeitsplatz auf der einen Seite und dem Anspruch einer geeigneten Kinderbetreuung auf der anderen Seite.
 
Die ISR-Windhagen führt deswegen eine Bedarfsanalyse bei ihren 221 Mitgliedern durch und hält je nach vorhandenem Bedarf die Gründung einer Organisation zur Kinderbetreuung für umsetzbar, so Martin Buchholz. 

Das Bild zeigt vlnr: Martin Buchhholz (1.Vors ISR-Windhagen),

Achim Hallerbach (1.Kreisbeigeordneter Kreis Neuwied), Hans-Heinrich Muss (2.Vors ISR-Windhagen)

Trudi Saal (3.Vors ISR-Windhagen)

Sind fit für das SEPA-Verfahren?

….unter diesem Motto veranstaltete die ISR-Windhagen e.V. einen Workshop zum Thema „Sepa-Verfahren“ in Zusammenarbeit mit der  Raiffeisenbank Neustadt /Wied e.G im Hotel / Restaurant 4Winden in Windhagen.

Antonius Brunnett (Firmenkundenbetreuer der Raiba Neustadt) stellte in einer ausführlichen und anschaulichen Präsentation die Neuerungen des Sepa-Verfahrens für Verbraucher, Vereine sowie Unternehmen vor.
Im Anschluss an die Präsentation konnten zahlreiche Fragen der Teilnehmerinnen und
Teilnehmer beantwortet werden. 

Sepa steht für „Single Euro Payments Area“ und bezeichnet das Projekt des europaweit einheitlichen Zahlungsraums für Euro-Transaktionen, welches ab 01.02.2014 startet und jeden Kontoinhaber (egal ob privat oder geschäftlich) betrifft.

Durch den Workshop konnten zahlreiche, wichtige Informationen zum Sepa-Verfahren vermittelt werden.

Martin Buchholz (1.Vorsitzender der ISR-Windhagen e.V.), Hans-Heinrich Muss 2.Vorsitzender ISR-Windhagen e.V.) und Trudi Saal (3.Vorsitzdende ISR-Windhagen e.V) bedankten sich zum Ende des Workshops mit einem kleinen Präsent bei Herrn Brunnett (Firmenkundenbetreuer Raiba) und Herrn Konrad Breul (Vorstandsvorsitzender Raiffeisenbank Neustadt)  für die Unterstützung mit diesem Workshop.

Bild (Elli Klöckner) zeigt vlnr: Trudi Saal (3.Vors. ISR), Martin Buchholz (1.Vors.ISR),

Konrad Breul (Vorstandsvors. Raiba), Antonius Brunnett (Firmenkd.Betr. Raiba),

Hans-Heinrich Muss (2.Vors.ISR)

ISR befragt Bundestagskandidaten

Für den  01.07.2013 hatte die ISR Windhagen e.V. die Kandidaten der Parteien,
die a) einen Direktkandidaten im Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen stellen und
b) bereits jetzt im Bundestag vertreten sind, eingeladen.

Erwin Rüddel (CDU), Sandra Weeser (FDP), Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD)
und Jochen Bülow (Die Linke) stellten sich der Diskussionsrunde.
Die Direktkandidatin von Bündnis 90 / Die Grünen konnte aus terminlichen
Gründen nicht teilnehmen.

Martin Buchholz, 1.Vorsitzender der ISR begrüßte rund 30 Gäste im Gasthaus
zur Post in Windhagen und erklärte, dass die Kandidatinnen und Kandidaten für
die Wahl zum Bundestag sich die Sorgen und Nöte der Menschen in der Region
anhören und diese dann in ihre tägliche politische Arbeit einfließen lassen
sollten. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der Kandidatinnen und Kandidaten
wurden dann von den Besuchern zahlreiche Fragen der Themen „Mindestlohn“ über
„Steuererhöhungen“ und „Ehegattensplitting“ bis hin zu „Einführung einer
PKW-Maut“ an die Kandidaten gerichtet.

Nach rund drei Stunden wurde dann der offizielle Teil der Veranstaltung
beendet, so dass die Kandidatinnen und Kandidaten auch noch Zeit für
persönliche Gespräche mit den Gästen nutzen konnten. 
Zum Abschluss bedankten sich Martin Buchholz (1.Vorsitzender ISR)
und Hans-Heinrich Muss (2.Vorsitzender ISR) mit einem kleinen Präsent für
die Teilnahme an der Veranstaltung bei den Kandidatinnen und Kandidaten.

von links nach rechts:

Sandra Weeser (FDP), Erwin Rüddel (MdB, CDU), Martin Buchholz (ISR), Hans-Heinrich Muss (ISR),

Sabine Bätzing-Lichtenthäler (MdB, SPD), Jochen Bülow (Die Linke)

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der Gewerbeschau 2013!

Am 21. April 2013 stellen sich auf der Gewerbeschau am Forum in Windhagen wieder zahlreiche Unternehmen der Region vor. Die Vorbereitungen für die Messe laufen und garantieren den Besuchern wieder einen schönen Tag mit Familie und Freunden. Für jede Menge Unterhaltung und das leibliche Wohl ist wieder bestens gesorgt.

Rückblick 2012

Sehr geehrte Damen und Herren,

es ist schon wieder so weit…… Das Jahr 2012 ist vorüber.

Mit dem Wort „Stabilität“ können wir als ISR-Windhagen e.V. das Jahr 2012 abschließen.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung mit Vorstandsneuwahl wurden Martin Buchholz, 1.Vorsitzender und Hans-Heinrich Muss, 2.Vorsitzender in ihren Funktionen bestätigt. Neu im Vorstandstrio ist Trudi Saal als 3.Vorsitzende.

Die ISR-Gemeinschaft ist auf mittlerweile 213 Mitglieder gewachsen.

Mit Vorträgen und Workshops wollen wir als ISR zum direkten Nutzen der ISR-Mitglieder beitragen. Der Workshop zum Thema „Forderungsmanagement“, der in Zusammenarbeit mit der Rechtsanwaltskanzlei „Schülzchen & Berg“ (Bonn) durchgeführt wurde, hat sicherlich dem einen oder anderen Gewerbetreibenden geholfen, zukünftig die Frage „Wie komme ich an mein Geld“ zu beantworten.

Mit dem ISR-Sommerfest konnten wir als ISR-Windhagen dazu beitragen, dass sich die ISR-Mitglieder kennenlernen konnten und zukünftig Handel miteinander betreiben.

Ein großer Schwerpunkt der ISR lag auch im Jahr 2012 wieder im Bereich der „Arbeits- und Ausbildungsplatzinitiative“ sowie bei dem Thema „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“. Wir wollen als ISR weiterhin dazu beitragen, dass Menschen aus der Region Arbeits- und Ausbildungsplätze bei Firmen in der Region nutzen können. Der Ausbau der – ohnehin schon sehr guten – Infrastruktur unserer Region, auch im Bereich der Nachmittagskinderbetreuung, ist ein klarer Standortfaktor für die Unternehmen und die Menschen gleichermaßen.

Mit unseren Aktivitäten möchten wir auch weiterhin dazu beitragen, dass die wohnortnahe Versorgung mit Waren und Dienstleistungen sowie Arbeits- und Ausbildungsplätzen nachhaltig sichergestellt werden.

Für das Jahr 2013 haben wir neben der Gewerbeschau am 21.04.2013 weitere Workshops zum Nutzen der ISR-Mitgliedsunternehmen geplant.

Auch Sie, liebe Leserinnen und Leser, können unsere Region stärken: Nutzen Sie die Angebote der ISR-Mitgliedsunternehmen. „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?“ (Goethe) Eine Übersicht der ISR-Mitgliedsunternehmen finden Sie in dieser Sonderbeilage.

Ich bedanke mich – auch im Namen des gesamten ISR-Vorstands – bei allen Unterstützern und Mitgliedern der ISR-Windhagen e.V. für die hervorragende Zusammenarbeit.

Ihnen, liebe Leserinnen und Leser wünsche ich im Namen der ISR-Windhagen e.V. ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2013.

Mit den besten Wünschen

Martin Buchholz
1.Vorsitzender ISR-Windhagen e.V.

Pressemeldungen

01.03.2016
ISR Vorstand besichtigt Wellness-Bereich im Dormero-Hotel Windhagen
Weiter »

25.01.2016
ISR-Mitglieder bestätigen Vorstand
Weiter »



Presse

01.03.2016
ISR Vorstand besichtigt Wellness-Bereich im Dormero-Hotel Windhagen
Weiter »

25.01.2016
ISR-Mitglieder bestätigen Vorstand
Weiter »

04.11.2015
ISR Windhagen befasste sich mit Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
Weiter »


dsc_0028_1.jpg

ausstellerantrag_zur_gewerbeschau_2015_1.pdf

Letzte Änderung: 22.03.2016